Die Petition beim Deutschen Bundestag

Kategorie: Petition Zuletzt aktualisiert: Sonntag, 06. März 2016 Geschrieben von Anja Krüger

Der ATG e.V. (Artgerechte Tiergesundheit e.V.) und die Kthp e.V. (Kooperation der Tierheilpraktikerverbände) haben im Oktober 2015 gemeinsam eine Petition gegen den bestehenden Verordnungsentwurf eingereicht.

In dieser Petition ging es in erster Linie darum, dass beide Verbände und ihre Mitgliederverbände/-firmen natürlich den Leitsatz der Verordnung - den Antibiotikaeinsatz in der Tiermedizin zu begrenzen -  befürworten, im Verordnungstext aber die Gefahr sehen, dass im gleichen Zuge der Einsatz von natürlichen Ergänzungsfuttermitteln, Pflegemitteln und naturheilkundlichen Therapien stark eingeschränkt wird.

Beide Petenten sind jedoch der Meinung, dass diese Maßnahmen eher gefördert werden sollten, damit der Einsatz von Antibiotika erfolgreich eingeschränkt werden kann.

Den Petitionstext können Sie hier einsehen:

Die Petition wurde am 25.10.2015 eingereicht und am 27. Januar 2016 vom Petitonsausschuss zur Mitzeichnung freigeschaltet. Innerhalb der Mitzeichnungsfrist bis zum 24.Februar 2016 erreichte die Petiton eine Online-Mitzeichnung von 52273 Stimmen. Gleichzeitig gingen 24846 gezählte Offline-Mitzeichnungen ein.

Die benötigten 50000 Stimmen zum Erreichen des Quorums wurden entsprechend erreicht. Wir hoffen nun auf eine öffentliche Anhörung bezüglich der Thematik vorm Bundestag mit Möglichkeit der persönlichen Stellungnahme.